30
Dez
2010
AlexZ
Abgelegt unter:

Xperia X10 Mini pimpen für Feinmotoriker

IMG_2705.JPG

Das kleine Feine von Sony-Ericsson, das X10 Mini, ist schon ein leckeres Stück Technik auf kleinstem Raum. Allerdings werde ich selbst nach einigen Monaten der Benutzung das Gefühl nicht los, dass die Jungs bei Sony-Ericsson dem Nutzer eines 2,6 Zoll-Bildschirms nicht so recht zutrauen, feinmotorisch zu agieren. Oder sie haben eine ganz bestimmte Zielgruppe im Auge gehabt, die mit großen Patschehändchen?

 Ist es also an der Zeit, hier mal was zu ändern - Android sei Dank kein großer Klimmzug.

Was ich pimpen will:

  • Startbildschirm
  • Tastaturlayout
  • SMS/MMS - Handling

1. Startbildschirm ("Launcher") 

Standard-Starter

Witzig ist es schon, wenn auf dem Startbildschirm in jeder Ecke ein App-Icon darauf lauert, aktiviert zu werden. Jedoch hat man schon ein Problem, wenn man ein fünftes Icon gern ganz vorn drauf haben will. Es soll ja vorkommen, dass man mehr als 4 Apps ständig braucht. 

Launcher Pro

Schnell mal im Androidmarket geschmökert und wenigstens drei brauchbare Exemplare gefunden, mit jeweils anderen Vor- und Nachteilen. Wichtig war mir hier, dass das ganze kostenlos, zeitlich unbegrenzt und möglichst Nagscreen- und werbefrei abläuft, wo am Ende sich für mich der "Launcher Pro" als sehr geeignet herausgestellt hat. Schnell geladen und installiert und mit der Home-Taste aktiviert.. wunderbar.

Querformat

Den Starter gibts jetzt sogar im Querformat. Schnell ist er auch noch, ein Geschwindigkeitsverlust gegenüber dem Original ist nicht zu fühlen.

 

2. Tastatur

T9 Tastatur

Es ist ja ganz schön, große (wenn auch virtuelle) Tasten begrapschen zu dürfen, jedoch ist hier der Tippaufwand doch recht hoch und manchmal ist es wirklich nervig, dem T9 erst immer seinen Wortschatz beibringen zu müssen, zumindest den Teil, der über den täglichen Smalltalk hinaus geht. T9 abzuschlaten ist wirklich keine Option dabei, da kann man dann ja gleich seinen alten 90er-Jahre Knochen wieder in Betrieb nehmen.

QWERTZ

Hier ist Anysoftkeyboard meine erste Wahl. Auch wenn eine vollständige QWERTZ.Tastatur doch recht fitzelige Tästchen besitzt, ist die Trefferrate doch erstaunenswert hoch, und oft hilft das eingebaute Wörterbuch (muss extra installiert werden - aber kein großer Aufwand). Und im Querformat ist es dann sogar relativ leicht, richtig zu tippen. Ja, das macht Lust auf Romane schreiben.

3. SMS/MMS

SMS/MMS original SonyEricsson

Die Sony-Ericsson-Hausapp harmoniert nicht unbedingt mit der neuen Tastatur, der Bildschirm ist ziemlich ungünstig aufgeteilt. Natürlich gibt's da was im Market.

Und was für schöne Sachen. Die Auswahl fällt nicht leicht, letztendlich nutze ich GoSMS. Die Auswahl ist zwar groß, aber im Nullpreisbereich dann doch wieder nicht. 

Alles in allem ein völlig neues Gefühl, das alte X10 mini zu benutzen, dem Market sei Dank mit zeitlich geringem Aufwand und einem Ergebnis, welches mich derzeit wirklich zufrieden stellt.

Trackback URL for this post:

http://www.achmist.de/trackback/862
1.
Kommentar
von J.D (-)
31. Januar 2011

Das werd ich wohl auch mal ausprobiern. Das SonyEricsson-Dingens guckt man sich doch irgendwann über.

2.
Kommentar
von Dani (-)
8. März 2011

Ich habe das selbe Model.Ich werde die Tricks gleich mal ausprobieren!

Inhalt abgleichen